A. Eine Methode, um Veränderung zu begleiten

Eine evidenzbasierte und gut untersuchte Methode, um Verhaltensänderung effektiv und nachhaltig zu begleiten, ist das Motivational Interviewing (MI).

Dieser Artikel ist der Erste aus einer kurzen Serie über MI. In diesem Artikel (1/10) wird in das Thema eingeführt und die Methode beschrieben, während es in den folgenden Artikeln um die Prozesse (2/10) und Techniken (3/10), personenzentrierte Edukation (4/10), die Förderung von change talk (5/10), die Prinzipien von MI und den righting reflex (6/10), Kommunikationsfallen (7/10), den Umgang mit Widerstand (8/10) und Planung und Umsetzung (9/10) gehen wird. In einem letzten Artikel sollen die besprochenen Inhalte noch einmal übersichtlich zusammengefasst werden (10/10). Abschließend werden ein kleines Übungsportfolio und Tipps zur Umsetzung angeboten.

MI hat das Ziel, die Eigenmotivation für eine Verhaltensänderung zu erhöhen. Dieses Vorgehen ist immer dann hilfreich, wenn Personen einer Veränderung zwiegespalten gegenüberstehen. Mit geschultem Einsatz kann so diese Ambivalenz personenzentriert aufgelöst werden.

Besonders wichtig hier ist, dass ein Gespräch immer mit einer bestimmten Haltung geführt wird. Die beinhalteten Techniken und Prozesse werden nur dann wirksam, wenn sie in der richtigen, personenzentrierten Haltung durchgeführt werden.

Nur mit dem kostenlosen Open Campus Zugang verfügbar

Schreib dich jetzt ein, um den Inhalt zu lesen und Zugang zu weiteren Open Campus-Inhalten zu erhalten.

Jetzt einschreiben Du hast bereits einen Account? Einloggen