Text: Leon Cassian Hammer | Sparring: Pat Preilowski | Korrektorat: Pat Preilowski | Stimme: Friederike Niermann |

✔️
Im Sprint

- Die statistisch relevanten Eigenschaften der in wissenschaftlichen Arbeiten untersuchten Stichprobe (Sample) sollten möglichst denen der Grundgesamtheit (Population) entsprechen

- Das Konfidenzintervall (CI) gibt an mit welcher Wahrscheinlichkeit sich der tatsächliche Wirkungseffekt in einem bestimmten Effektbereich befindet

- Meist beträgt das Konfidenzintervall 95%, seltener 90% oder 99%, was jeweils unterschiedliche Auswirkungen auf die Breite des Effektbereichs sowie die Chance eines in Wirklichkeit außerhalb des angegebenen Bereichs liegenden Wertes hat

A. Die Schwierigkeit mit Stichproben

In Studien ist es nur selten möglich alle Menschen mit dem gemeinsamen Merkmal zu untersuchen. Diese Gruppe nennt sich in der Statistik Grundgesamtheit (engl. „population“).

Um dennoch wissenschaftliche Erkenntnisse liefern zu können, werden Stichproben gebildet – also eine Teilmenge der Grundgesamtheit.

Nur mit dem kostenlosen Open Campus Zugang verfügbar

Schreib dich jetzt ein, um den Inhalt zu lesen und Zugang zu weiteren Open Campus-Inhalten zu erhalten.

Jetzt einschreiben Du hast bereits einen Account? Einloggen