A. Theorie der Wahrnehmung

Die bisherigen Beiträge, wie auch das Zitat von George Box „Essentially, all models are wrong, but some are useful“ verdeutlichten bereits, dass es sich bei den Überlegungen des ökologischen Ansatzes nicht um Fakten handelt. Stattdessen liefert der Ansatz ein vereinfachendes Konstrukt, das beim Verständnis der Motorik helfen soll.

Auf die gleiche Weise verhält es sich in Bezug auf die Wahrnehmung der Umwelt im Rahmen des ökologischen Ansatzes und der “embodied perception”, also der “verkörperten Wahrnehmung”. Es handelt sich lediglich um theoretische Ansätze, welche versuchen, die Wahrnehmung der Umwelt besser greifbar zu machen.

Nur mit der Campus Mitgliedschaft verfügbar

Schreibe dich jetzt ein und upgrade deinen Account, um den Beitrag zu lesen und Zugang zu allen Campus-Inhalten zu erhalten.

Jetzt einschreiben Du hast bereits einen Account? Einloggen